Hochzeit 

29.02.2020

Endlich ist es soweit. Nachdem wir schon seit Anfang Februar darauf warten ist Amy jetzt läufig. Mit Freude informierten wir die potentiellen Rüdenbesitzer, schließlich könnte es bald losgehen. 

04.03.2020

Der erste Besuch beim Tierarzt. Es wurde ein Abstrich gemacht und der Progesteronwert im Blut bestimmt. Es war noch nicht soweit.

06.03.2020

Zweiter Besuch am 7. Tag der Läufigkeit. Auch heute vertröstet uns die Tierärztin, dass wir noch Zeit haben.

08.03.2020

Dritter Besuch bei der Tierärztin am 9. Tag. Der Wert ist zwar gestiegen, aber noch ist es nicht soweit. Amy war mittlerweile gar nicht mehr begeistert und wollte nicht aus dem Auto. Sie schaute wo wir sind und legte sich wieder hin. Nur mit viel zureden und besonders feinen Leckerlies gelang es mir, sie aus dem Auto zu locken. Aber auch heute ist es noch nicht soweit und wir vereinbaren einen weiteren Termin für den Dienstag.

10.03.2020

Heute ist der 11. Tag der Läufigkeit und ich vermute, dass es jetzt so langsam so weit ist. Beim Tierarzt gleiches Spiel wie vor zwei Tagen. Amy lässt alles tapfer über sich ergehen und wir fahren wieder nach Hause und warten auf den Anruf des Tierarztes. Vorsichtshalber informieren wir schon mal die Deckrüdenbesitzer, dass wir uns wohl bald sehen. Dann der Anruf, der Wert liegt bei 7,9 und er soll ja zwischen 7 und 8 liegen. Also haben wir schnell unsere Tasche gepackt und sind zum 1. Rüden nach Dombühl ( 210km) gefahren.
Nach einer längeren Fahrt im Auto bei strömendem Regen kommen wir um ca. 17.00 bei Doris, Hubert und Aristoteles an. Freudig bellend und fiebend werden wir von Aristoteles begrüßt und auch Amy kann es kaum erwarten ihren Freund wiederzusehen. Zeit für eine große Begrüßung bleibt uns nicht. Nur schnell die Regenjacke an und das Handy bereit....
Aber seht selbst..

Nach einem kurzen freudigen Begrüßen der beiden und einer Runde durch den Garten, hat Aristoteles keine Zeit verloren und kam nach nur einer Minute zur Sache. Dafür dauerte das Hängen ca. 45 Minuten....
Jetzt heißt es abwarten bis zum Ultraschalltermin Anfang April.

Ein herzliches Dankeschön an die Familie von Gingor vom Donautal und der Familie von 
B-Akela vom Innerstetal. Das wären unsere Ersatzrüden gewesen. Danke das wir euch besuchen und kennenlernen durften und ihr euch bereit gehalten habt.